Proactol als beliebte nicht verschreibungspflichtige Diätpille

proactol-pilleProactol stammt aus dem Jahre 2005 und wurde zu diesem Zeitpunkt als nichtverschreibungspflichtige Diätpille eingesetzt. Im Normalfall setzt das Marketing von Diätprodukten alles daran, ein Produkt populär zu machen und es so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen. Häufig werden sämtliche Geschäfte und Apotheken mit Plakaten und Aushängen geflutet. Ein gutes Beispiel hierfür ist sind Alli Kapseln.

Die Einführung der Diätpille Proactol ging eher unauffällig und ruhig von statten. Vielleicht lag es daran, dass Anfangs wenig finanzielle Mittel zur Verfügung standen. Vielleicht war der Grund aber auch, dass ein Produkt entwickelt wurde, bei dem zunächst der Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung lag.

Im Laufe der Zeit hat sich die Marke Proactol immer weiter entwickelt und ist nun auch in den Medien zu sehen.

2006 macht Proactol das erste Mal Schlagzeilen, als es einer Engländerin (26 Jahre) gelang mehr als ein Drittel ihres Körpergewichts zu verlieren. Ihre Kleidergröße sank um sechs Stufen und das sogar innerhalb eines halben Jahres. Ihren Gewichtsverlust erklärte sie durch die Einnahme des Fettbinders Proactol und einer kontinuirlichen Ernährungsumstellung.

Die Zeitung Daily Express berichtet erstmals über diese Erfolgsgeschichte. Lesen sie weiter Erfolgsgeschichten hier.

proactol-erfolgsgeschichten

Aus Proactol wird Proactol Plus

Der eine oder andere wird es seit kurzem bemerkt haben. Der Name und auch die Verpackung von Proactol wurden abgeändert. Geändert hat sich für den Konsumenten nicht allzu viel. Der Hersteller hat in den letzten Monaten intensiv an zusätzlichen Wirkstoffen und regluatorischen Verbesserungen gearbeitet. Die Änderungen und Unterschiede beider Produkte haben wir in unserem Artikel „Unterschied Proactol und Proactol Plus“ genau dargestellt. Alle Links und Verweise führen nun auf die brandneue, deutsche Proactol Plus Webseite. Den Lesern, die noch das „alte“ Proactol verwenden empfehlen wir, die Packung ganz normal aufzubrauchen und erst dann auf das neue Proactol Plus umzusteigen.

Hier gelangen Sie zur offiziellen Proactol Plus Webseite

 

Wie genau funktioniert Proactol

funktionsweise-proactolProactol ist rein pflanzlich und wurde entwickelt aus einem biologisch erzeugten Ballaststoffkomplex. Dieser kontrolliert die Aufnahme von überflüssigem Fett. Bedeutet genau, er schränkt die Aufnahme des Fettes, das durch die Nahrung aufgenommen wird, auf ein Minimum ein. Bei Proactol handelt es sich um ein nicht verschreibungspflichtiges Produkt. Es ist eine natürliche, hervorragende Alternative zur verschreibungspflichtigen Diätmedikamenten.

Proactol gehört zu der Gruppe der Fettbinder. Durch diese Diätpille sind sie in der Lage ca. ein Viertel des aufgenommen Fettes einzusparen.

Das nicht verdaute Fett gelangt auf natürlichem Wege aus dem Körper. Dadurch können täglich Kalorien eingespart werden.

Lesen sie hier mehr über die Funktionsweise von Proactol

Wurde Proactol klinisch getestet?

Die Wirksamkeit von Proactol ist klinisch getestet (auf der Verpackung mit „clinically proven“ deklariert). Es besitzt die Wertung  Medical Device Type 1( Diätmedikament der ersten Stufe). Es wurde zusätzlich mit dem CE Zeichen anerkannt.

Das Heilmittelwerbegesetz untersagt die Werbung mit klinischen Studien für Arzneimittel außerhalb von Fachkreisen. Dieses Gesetz soll Laien vor irreführender Werbung schützen. Wir möchten Sie daher auf diese Weise um Verständnis bitten, dass wir hier keine weiteren Studien über Proactol veröffentlichen. Es bleibt Ihrem Hausarzt überlassen Studien vom Hersteller über dieses Produkt anzufordern.

Gibt es Nebenwirkung bei Proactol

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt. Bei einigen Fettbindern kann es nach der Einnahme zu flüssigem oder breiigem, orangem Stuhl kommen. Diese Diätprodukte tendieren eher dazu das Fett zu blocken als zu binden. Bei Proactol bleibt die normale Darmtätigkeit bestehen.

Wie wird Proactol in den Medien dargestellt

Proactol war in letzter Zeit des öfteren Mittelpunkt in den Medien.

proactol-zeitungDie Zeitung Telegraph hat einmal eine Umfrage gestartet in der Proactol als eines der 5 besten Produkte für eine gesunde Gewichtsabnahme galt. Lesen sie hier den vollen Artikel im Telegraphen

Die andere Seite des Atlantiks beschäftigte sich ebenfalls mit der Diätpille Proactol. Hier war es des öfteren Mittelpunkt der Zeitung Florida Style.

In einem Artikel lobten die Leser des Magazins dieses Produkt als die beste Möglichkeit nach einer Schwangerschaft die üblichen Babypfunde loszuwerden.

Hier geht’s zum Florida Style Artikel

Wo kann ich Proactol kaufen

Proactol ist nicht verschreibungspflichtig und kann somit rezeptfrei erworben werden. Beste Anlaufstelle ist die Offizielle Proactol Webseite.

Es gibt einen aktuelle Practol Rabatt Coupon. Mit diesem erhält man einen Nachlass auf alls Produkte aus der Reihe. Nutzen sie hierfür den Code CREDPR – Klicken Sie um ihn zu aktivieren.

Die Bestellung ist entweder über das Internet oder über das Telefon möglich. Der Proactol Kundendienst ist momentan leider nur auf Englisch verfügbar. Scheuen sie sich nicht aufgrund mangelnder Englischkenntnisse. Der Support hatte bisher immer Verständnis. Auf alle Produkte gibt es eine 6 Monate Geld-Zurück-Garantie. Sollte das Produkt nicht den Anforderungen entsprechen lässt es sich problemlos zurückschicken.